Top 10 Krankheit, die Deutschland erwischt haben

Laut einer soziallen Forschung gelten Deutschen als einer der glücklichsten Nationen der Welt. Eine durchschnittliche Lebensdauer beträgt mindestens 83 Jahre unter den Frauen und 87 unter den Männern. Trotz dieser Statistik stoßen immer mehr deutsche Krankhäuser auf häufig verbreitende Krankheiten, die stark negativ auf menschlichen Organismus wirken. In der modernen Medizin werden sie als Volkskrankheiten bezeichnet. In diesem Artikel erfahren die Leser über diese Volkskrankheiten. Außerdem zeigen die Experten die Wege zur Bewältigung der typischen  Störungen.

Ursachen und Folgen von Volkskrankheiten

    Die Ursachen spielen bei der medikamentösen Behandlung eine entscheidende Rolle. Je genauer wird die Ursache einer Störung festgestellt, desto schneller wird diese Krankheit behandelt.  In den meisten Fällen ist eine plötzliche Entstehung von Volkskrankheiten damit verbunden:

  • Ungesunde Lebensweise;
  • Stress und Depressionen;
  • Sport- und Bewegungsmangel;
  • Ungesunde Lebensmittel;
  • Essen im Stehen.

Sie üben auf das komplette Gesundheitssystem eine enorme Belastung, die zahlreiche Krankheiten verursachen.

Verbreitete Krankheiten in jedem Alter

Eine medizinische Umfrage hat angezeigt, dass solche Krankheit wie Karies den letzten Platz in einer Liste mit den Volkskrankheiten unter deutschen Menschen belegt. Diese Krankheit entsteht, wenn Säuren die Zahnoberfläche angreifen. Als Ursache wird in meisten Fällen eine schlechte Zahnpflege genannt.

Zweifellos wird Blutdruck als nächste Störung in dieser Rangliste bezeichnet. Von dieser Krankheit können die Menschen aller Altersgruppen betroffen werden. Im Alter zwischen 25 bis 74 Jahren haben Sie höhe Chancen unter Blutdruck zu leiden.

Das Problem mit dem Schlafen wird weiter genannt. Die Schlafstörungen erleben die Betroffenen ab 30 Jahren alt. Sie werden wegen mehrerer inneren und äußeren Faktoren bedingt. Die Beschwerden entwickeln sich allmählich und bald kann der Kranke ohne ärztliche Hilfe dagegen nichts tun.

Den siebten Platz bekommt Sodbrennen. Die Mediziner verstehen unter diesem Fachbegriff eine brennende und schmerzhafte Empfindung in der oberen Magengegend. Sie wird vorwiegend durch den Rückfluss von Magensäure in die Speiseröhre ausgelöst. Fettiges Essen und zuckerreiche Speisen führen in den meisten Fällen zu dieser Krankheit.

Völlengefühl und Blähungen landen auf Platz 6. Die Ursache hierfür dürfte in den unausgewogenen Ernährungsgewohnheiten der Deutschen zu suchen sein.

Durchfall bzw. Diarrhoe landet auf den Platz 5. Letztes Jahr hat ein Drittel von Deutschen auf Toilette verbracht.

Eine starke Grippe belegt heute vierten Platz. Gegen diese Störung kann nur regelmäßige Durchführung von Impfungen effektiv sein. Das Influenzavirus hat in diesem Jahr über 26 Prozent der Deutschen erwischt. Husten, Schnupfen und Fieber begleiten Grippe. Für die Behandlung muss man sich an einen Arzt wenden. Da eine Grippe führ in den meisten Fällen zu starken Komplikationen.

Kopfschmerzen und Migräne kommen bei Deutschen recht häufig vor. Dagegen empfiehlt man mehr Sport zu treiben und abends Spaziergänge zu unternehmen.

Knapp 38 Prozent der Deutschen leiden unter Gelenk-, Rückenschmerzen, Arthritis und Arthrose. Keine sportliche Bewegung und Gerichte aus den ungesunden Lebensmitteln führen dazu.

Absoluter Gewinner sind verschiedene Arten von Erkältungen. Letztes Jahr haben die Menschen bundesweit unter dieser Störung gelitten.

Gesundheit ist ein höchstes Gut. Eine längere Krankheit wird dein Leistungspotential stark beeinträchtigen und kann zu depressiven Verstimmungen führen.

Es ist nicht nur eine Entscheidung, gesund zu bleiben. Es sind viele kleine Entscheidungen die man täglich von Neuem treffen kann, um das Leben zu verbessern und somit erfolgreich Projekte verwirklichen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.